Abschluss der Germeringer Werktage

Mit einem Abschlussfest auf dem WiFo-Gelände beendeten die Bildhauer und Künstler der Ateliergruppe 27 am Freitag Abend die 10. Germeringer Werktagen. 10 Tage lang hatten Besucher die Möglichkeit, den Künstlern bei der Arbeit zuzusehen und die Ausstellung “Ein Quantum Kunst” zu besuchen.

Oberbürgermeister Andreas Haas betonte in seiner Begrüßungsrede, dass die Germeringer Werktage längst ein fester Bestandteil der Germeringer Kulturszene seien und dies auch in Zukunft so bleiben soll.

Die Stimmung war trotz Hitze gut. Viele Besucher nutzten die Gelegenheit für interessante Gespräche. Für Unterhaltung sorgte außerdem eine Rockband aus München.

Die Künstler:

Brigitte Cabell, Serio Digitalino, Michael Glatzel, Katharina Hermes, Johannes Hofbauer, Peter Kobierski, Gaby Kromer, Angela Lenk, Doris Leuschner, Bernhard Männel, Ferenc Nemes, Elsa Nietmann, Stefanie v. Quast, Ute Richter, Bernd Sedlmeier, Làszlò Zòltan Szabò, Brian Whitehead.

Ausstellende Künstler der Ateliergruppe 27:

Bärbl Auer, Serio Digitalino, Juditha Grundhoff, Alwin Hoefelmayr, Sandra Holzmann, Margeritha Moroder, Ute Richter, Roswitha Spohd, Angelika Srownal, Frant Srownal, Anke Whitehead, Brian Whitehead, Günther Zeides.

Die Werke der Bildhauer sind auch bei bei den Ateliertagen, die morgen zu Ende gehen, zu sehen.

Impressionen vom Abschlussfest:

 

Print Friendly, PDF & Email