Malerei

Christine Greil

Vita

1949 geboren, lebt und arbeitet in Bayern

Nach Ihrer Ausbildung zur Malerei u.a. bei bei Constanze Wagner und Thomas Heiber hat Christina Greil Ihre eigene unverwechselbare Bildsprache entwickelt.

Sie verarbeitet märchenhafte Elemente mit den Realitäten von Stadt, Landschaft und Gegenständen zu einer farbintensiven Bildsprache. Dabei wird der Farbauftrag, mit Acryl oder und Öl, oft durch dreidimensionale Unterlagerungen aufgebrochen…
Ihr Anspruch an Ihre Werke ist Lebensfreude, Kraft und Energie zu vermitteln, oder auch einfach nur Besinnung ein *sich ausruhen*können für den Moment.
Malen, Zeichnen bedeutet für Sie, Empfindungen in Lebendigkeit auszudrücken…

Seit 2004 künstlerisch tätig. Mitglied im KKG seit 1998.

 

Christine Greil über ihre künstlerische Arbeit:

„Meine Motivation ist die Freude am Leben. Ich arbeite mit Öl, Acryl, sehr farbintensiv. Meist entstehen abstrakte Landschaften. Malerei ist für mich ein Medium, um zu leben, Lebendigkeit und Lebensfreude zu vermitteln!“

Pressestimmen (SZ):

„Christina Greil bietet ein Stück Lebensfreude, Freie Landschaften, teils mit Airbrush, Papier oder Öl gestaltet, verleihen den Impressionen ein spannendes Fließen. In Ihren farbintensiven und mit großzügigem Pinselduktus gemalten Werken werden u.a. Landschaften und Erinnerungen künstlerisch thematisiert.“

Kontakt

Ausstellungen

Ausstellungsbeteiligungen

München, Starnberg, Olching, Erfurt, Eberswalde „Einen Schmetterling habe ich hier nicht gesehen“ und regelmäßige Gemeinschaftsausstellungen in Germering, Kunstkabinett Starnberg „Sommer in der Stadt“.

Galerie

« 1 von 8 »