Verein

Unsere Geschichte

1984

Constanze Wagner mit ihrer Malgruppe bei der Vernissage "Einen Schmetterling habe ich hier nicht gesehen"
Constanze Wagner mit ihrer Malgruppe bei der Vernissage „Einen Schmetterling habe ich hier nicht gesehen“

 

1984 gründete Constanze Wagner den Kunstkreis Germering (KKG) und war bis 1998 Vorsitzende.

Gründungsmitglieder waren außerdem Johanna Buntrock, Willi Gillar (Stellvertreter), Johannes Singer und Gisela Wardetzki.

Constanze Wagner ist Initiatorin des Kunstkonzepts „Agenda 21“ mit dem Titel „Der rote Faden – The Red Line“, das inzwischen vielfach Nachahmer gefunden hat. Ihr Beitrag sind acht Stelen mit selbst entwickelter Symbolsprache, die in der Grünanlage an der Planegger Straße vor dem ehemaligen Rathaus Unterpfaffenhofen stehen.

Im Eingangsbereich des Gesundheitszentrums an der Streiflacher Straße hängt ein bewegliches Wandobjekt aus Metall als Symbol zur „Wiederherstellung der Mobilität“. Im Jahr 2002 wurde ihr Brunnen „In Bewegung“ im Foyer des Rathauses installiert. Ebenso bekannt sind die von ihr in Kunst umgewandelte alten Rathaustüren.

Constanze Wagner ist seit über 40 Jahren Dozentin an der VHS Germering und zahlreiche Ausstellungen mit ihrer Malgruppe initiiert. Besonders im Gedächtnis geblieben ist die Ausstellung „Einen Schmetterling habe ich hier nicht gesehen“, die auch in Brandenburg und Thüringen gezeigt wurde.

Mit ihren großformatigen Bildern in verschiedenen Techniken war sie in vielen Ausstellungen vertreten.

1985 – 1987

Ausstellungen 1985:

Mitgliederausstellung im Rahmen der Kuturtage

A. Paul Weber, Lithografien und Zeichnungen

Ausstellung mit dem ukrainischen Künstler Vladimir Strelnikov

 

Ausstellungen 1986:

Mahirwan Mamtami „Wege zur Meditation“, Centrovisionsfilm (Gast)

Anne Treilling und Ulla Pfab

Bildhauerin Caroline van der Merwe (Gast)

Mitgliederausstellung

 

Ausstellungen 1987:

Guido Zingerl

1988 – 1989

Constanze Wagner erhält den Kulturpreis Germering.

 

Ausstellungen 1988:

Mitgliederausstellung „Frauen sehen Männer“

Ausstellung mit Gisela Wardetzki und Birgit von Lavante

Einzelausstellung von Anne Treilling

 

Ausstellungen 1989:

Gastausstellung mit dem russischen Künstlerehepaar Elena und Michael Grau

Ausstellung zum 100-jährigen Bestehen des Möbelhauses Grollmus

Mitgliederausstellung „Frauen sehen Frauen“ anläßlich der 1. Germeringer Frauentage

Gruppenausstellung im Landratsamt Fürstenfeldbruck

Gruppenausstellung „Das Aquarell“

 

Aktionen:

„Kultursteinlegung“ und Installation eines 15-Meter-Gemäldes aus 30 Werken im Rahmen der Germeringer Kulturtage

1990 – 1991

Hans Götz wird 2. Vorsitzender.

1990 eröffnen die KKG-Mitglieder Christine Helmerich und Franz Srownal die erste Galerie in Germering in der Hartstraße.

 

Ausstellungen 1990:

Einzelausstellung mit Margit Mallwitz

Gastausstellung mit Hans Götz

Mitgliederausstellung „Freiheit als Zustand“

Erika Duffek „Hommage an Van Gogh“

 

Ausstellungen 1991:

Ausstellung in Gedenken an Gerhard Baumgärtel

Gruppenausstellung „Mit Feder, Stift und Pinsel“

Gruppenausstellung „LebensArt“

Franz Srownal, Acrylbilder und Mischtechniken

„Farbenweg“: Werkschau von Hannelore Jüterbock (Gast)

 

Aktionen:

„Kunst am Körper“: Beteiligung des Kunstkreises beim Umzug im Rahmen der Stadterhebung

Constanze Wagner geht mit 40 Bildern und Babynahrung auf Mission nach Moskau. Die Künstlerin wurde vom Büro für Kulturaustausch zwischen der Sowjetunion und der Bundesrepublik als kulturelle Botschafterin ausgewählt.

1992 – 1994

Ausstellungen 1992:

Mitgliederausstellung „Gegenständliches“

Mitgliederausstellung „New Signatures“

 

Ausstellungen 1993:

Ausstellung zur Eröffnung der Stadthalle Germering

Constanze Wagner „Exposures – Enthüllungen“

 

Ausstellungen 1994:

Jubiläumsausstellung „10 Jahre Kunstkreis Germering“

„Bilder und Leben“ von Antonio Niosi (Gast)

„Wir und die anderen“ mit Günter Godor, Franz Kochseder und Wolfram Kastner

Einzelausstellung Anne Treilling „1990 – 1994“

Eike Held stellt bei der Kunstausstellung „neu fund land“ in München aus.

 

Aktionen:

„Frauen, Freude, Recht, Aufbruch, Unlust, Eros, Not“: Beteiligung an den Germeringer Frauentagen „Frauen 93“

Jubiläumsfeier unter dem Motto „Kunst am Körper“ mit Vergabe des „Goldenen Verdienstpinsels“. Bürgermeister Peter Braun bezeichnete den KKG als „Markenzeichen mit hoher Qualität“.

Kunst am Bau von Constanze Wagner am Gesundheitszentrum in der Streiflacher Straße.

1995 – 1996

Ausstellungen 1995:

„Auf des Messers Schneide“ mit Nils Burwitz (Gast)

Der KKG stellt im Ritter-Hilprand-Hof in Taufkirchen aus.

Die Malgruppe von Franz Srownal stellt in der Sparkasse Fürstenfeldbruck aus.

Afrika-Ausstellung „Ubuntu – Der Mensch wird Mensch durch andere Menschen“

Gruppenausstellung „Wegbeschreit(b)ung“

Ausstellung „Kunst aus Stellung“ in einem leer stehenden Ladengeschäft
(Künstlerfest in den neuen Räumlichkeiten)

„Licht-Orte“ von Renate Groß (Gast), Glasbilder und -objekte.

 

Ausstellungen 1996:

„Große Amperlandschaften – Bilder und Zeichnungen“ von Guido Zingerl (Gast)

Ausstellung mit Evelin Kassner, Gisela Wardetzki und Ursula Wratschko

Ausstellung mit dem Münchner Künstler Thomas Dörfler

Retroperspektive Heinz Schunn (Gast)

Gastausstellung malaysischer Künstler

 

Aktionen:

„Baumgesichter“: Beteiligung des KKG am Umweltfest

„Bilder bringen Kindern Hilfe“: Der KKG unterstützt die Aktion des Kreisjugendrings München zum Weltkindertag.

Constanze Wagner und Ingrid Redlich Pfund installieren vor der Stadthalle Mahnmale zum 50. Jahrestag der Befreiung. Diese kommen anschließend in die Dietrich-Bonhoeffer-Kirche.

1997 – 1998

Erika Duffek und Constanze Wagner
Erika Duffek und Constanze Wagner

 

1998 Erika Duffek löst Constanze Wagner als Vorsitzende ab. . Stellvertreter wird Markus Steckeler. Bei der Mitgliederversammlung werden mehrere Arbeitskreise gebildet Constanze Wagner wird zur Ehrenvorsitzenden auf Lebenszeit.

 

Ausstellungen 1997:

Ausstellung mit vier bulgarischen Künstlern

Erste Arthotek in der Stadthalle

„Gegen den Strich“: 4 Künstlervereinigungen (Fürstenfeldbruck, Eichenau, Puchheim und Germering) stellen gemeinsam im Haus 10 aus.

„La mirada del abstracto“: Ausstellung der Superlative mit Kunststar Antoni Tapiés.

Skulpturen von Renate Klußmann und Klangkörper von Casper Hartel.

„Interior – Exterior“ mit Axel Wolkenhauer und Jan Claire Stevens (Gäste)

 

Ausstellungen 1998:

Mitgliederausstellung „Trivialitäten“

„Licht bewegt“ mit Ingrid Wuttke, Hannes Götz und Constanze Reithmayer- Stark. (Foto)

Mitgliederausstellung „Sichtbar – unsichtbar“

Kunst aus Südafrika mit Mapheto M. Thum (Gast) in der Stadtbibliothek

 

Aktionen:

„Künstler in Aktion“ zum 5-jährigen Jubiläum der Stadthalle am Tag der offenen Tür.

Abschiedsfest für Constanze Wagner.

1999 – 2001

 

Ausstellungen 2001:

Gruppenausstellung „Wohnsitzplatz“ zum 10-jährigen Jubiläum der Stadt Germering

„36 Portraits“ (Foto)
Mitglieder des KKG überreichen 36 quadratische Bilder, zu einem großformatigen
Gesamtkunstwerk zusammengefügt, der Stadt als Dank für ihre Unterstützung.
Nachtasyl in der Stadthalle Germering

2002 – 2004

 

Ausstellungen 2002:

Gruppenausstellung „Sinnlich“

 

Ausstellungen 2003:

Gruppenausstellung „Gartenzwerge“ zum 10-jährigen Jubiläum der Stadthalle Germering

Gruppenausstellung „Gezeichnet“

Gruppenausstellung „Kreis“ in Italien (Emilia Romana)

Gruppenausstellung „Mahlzeit“ (Foto)

 

Ausstellungen 2004:

Gruppenausstellung „Landschaftsstrukturen“

Gruppenausstellung „Gänseblümchen und mehr“

Gruppenausstellung „20 x20“ zum 20-jährigen Jubiläum des KKG

2005 – 2007

Ausstellungen 2005:

Gruppenausstellung „Refelexionen

„Zwanzig mal Zwanzig“ in Weilheim Stadtmuseum

 

Ausstellungen 2006:

Gruppenausstellung „Forum“

 

Ausstellungen 2007:

Gruppenausstellung „Wasser“

2008 – 2009

Ausstellungen 2008:

Ausstellung „Über Grenzen“ in Zusammenarbeit mit der Kulturabteilung des Generalkonsulats der Rep. Polen in München und des Generalkonsulats der BRD in Danzig. In einer räumlichen Installation mit Bild- und Textelementen werden persönliche Erinnerungen von Menschen wiedergegeben, die den zweiten Weltkrieg als junge Menschen erlebt haben. Einzelne Geschichten werden puzzleartig zu einem Gesamtbild verknüpft.

Gruppenausstellung „Neue Erdgeschichten“

 

Ausstellungen 2009:

Gruppenausstellung „Mix“

Gruppenausstellung „Holz, Steine, Farben“

Einzelausstellung Gerlinde Dörfler/Rosa Zschau „Stein und Bein“

Gastausstellung mit Ransome Stanley

Ausstellung „25 Jahre KKG“

 

Aktivitäten:

Jubiläumsfeier 25 Jahre KKG

Lithografie-Kurs in den Werkstätten im Kloster Fürstenfeld

Ausflüge nach Salzburg (Besuch verschiedener Galerien und Ausstellungen)  und Schwäbisch Hall (Besuch „Alfred Hrdlicka Retrospektive“)

2010

Jürgen Heyken wird 1. Vorsitzender des KKG. Sein Stellvertreter wird Michael Glatzel.

Erika Duffek wird Ehrenmitglied des KKG.

 

Ausstellungen:

Gruppenausstellung „Landschaft“

Ausstellung der Ateliergruppe 27

Gruppenausstellung „Carborundum“ (Radierungen)

Gruppenausstellung „Schräg“ in der Sparkasse Fürstenfeldbruck

 

Aktivitäten:

Führung durch die Ausstellung Ai Weiwei im Haus der Kunst

Germeringer Werktage

Neuer Internetauftritt

Neujahrsessen

2011

Ausstellung in der Stadthalle

 

Miki Früh wird 1. Vorsitzender des KKG. Sein Stellvertreter wird Andreas Parzefall.
Der KKG-Raum am Bärenweg muss aus finanziellen Gründen aufgegeben werden.

 

Ausstellungen:

Gruppenausstellung „Visionen – Illusionen“

Ausstellung zum Germeringer Stadtzentrum

Ausstellung im Raum des Roßstalltheaters

Gruppenausstellung „Wie es uns gefällt“

 

Aktivitäten:

Beteiligung zum Jahr der Wälder

Neujahrsessen

Germeringer Werktage

2012 – 2013

Artothek in der Stadthalle
Artothek in der Stadthalle

 

Roland Gosebruch wird 1. Vorsitzender, Andreas Parzefall sein Stellvertreter.

 

Ausstellungen 2012:

Gruppenausstellung „Quadrat“ in der Sparkasse Fürstenfeldbruck

Gruppenausstellung „Natürlich Natur“

Gruppenausstellung „Auszogne“

Gruppenausstellung neuer Mitglieder „Dimensionen“

 

Ausstellungen 2013:

Artothek in der Stadthalle

Gruppenausstellung „Flugträume“

Ausstellungen „Grauzone“

Einzelausstellung Ingrid Wuttke „Geboren aus der Glut“

 

Aktivitäten:

Teilnahme bei der Neubürgerversammlung

2014 – 2016

Ehrung der Kunstkreis-Vorsitzenden
Ehrung der Kunstkreis-Vorsitzenden zum 30-jährigen Jubiläum bei der Ausstellung „Spektrum 30 Unlimited“: Miki Früh, Stadthallenleiterin Medea Schmitt, Roland Gosebruch, Constanze Wagner, OB Andreas Haas, Erika Duffek und Kulturreferentin Tinka Rausch.

 

Andreas Parzefall  wird 1. Vorsitzender des KKG, Miki Früh sein Stellvertreter. 2018 löst Lutz Walczok Miki Früh als Stellvertreter ab.

2014 zieht der KKG in einen Atelierraum im Künstlerhaus in der Salzstraße. Bis 2011 hatte der Verein einen Atelierraum im Bärenweg.

 

Ausstellungen 2014:

Gruppenausstellung „Theme 30 unlimited“ und „Spektrum 30 unlimited“ anläßlich des 30-jährigen Jubiläums des Kunstkreises

Gruppenausstellung „Feuer und Flamme“

 

Ausstellungen 2015:

Gruppenausstellung „Tic Tac Toe“ in der Galerie Frey

Gruppenausstellung „Neun Neue“ der neuen Mitglieder

Ausstellung zu Ehren des verstorbenen Jürgen Heyken „Fließende Formen“

Gruppenausstellung „Selbst“ in der Sparkasse Fürstenfeldbruck

Gruppenausstellung „Unschärfe“

 

Ausstellungen 2016:

Gruppenausstellung mit Gästen „Fremd“

Gruppenausstellung „Blümchen unverblümt“

Gruppenausstellung „Und“

 

Aktivitäten:

Germeringer Werktage

2014 – 2018

Ausstellungen 2017:

Gruppenausstellung „Chaos und Struktur“

Gruppenausstellung „Rot“ in der Sparkasse Fürstenfeldbruck

Gruppenausstellung „Spuren“

 

Ausstellungen 2018:

Gruppenausstellung „Kaputt“

Gruppenausstellung „Fett“

Gruppenausstellung „Licht“

 

Aktivitäten:

Germeringer Werktage

Ab 2019

Andreas Parzefall tritt überraschend im April zurück. Im Mai wird Lutz Walczok als neuer Vorsitzender gewählt. Neue Stellvertreterin ist Vera Greif.

 

Ausstellungen:

Ausstellung „Nackt“ der Zeichengruppe von Irene Wührl-Petry

 

Aktivitäten:

Ende Mai präsentiert der KKG seinen neuen Internetauftritt.